Verletzungsgefahr gebannt

/

Sicher Bohren an der Ständerbohrmaschine

Beim Bohren an Ständerbohrmaschinen muss der Schraubstock zum Bohren eines Lochbildes immer wieder neu positioniert werden. Um Unfälle zu vermeiden, muss der Bohrmaschinenschraubstock in einer Haltevorrichtung fixiert werden. Eine mühsame und zeitaufwendige Tätigkeit. Deshalb halten manche Beschäftigte den Schraubstock oft nur mit der Hand. Doch wenn die Kraft des Bohrers überwiegt, dreht sich der Schraubstock mit – und kann schwere Verletzungen verursachen.

Dank einer einfachen und effektiven Konstruktion zur Befestigung des Schraubstocks an der Ständerbohrmaschine kann diese Verletzungsgefahr nun sicher vermieden werden. Die neue Methode trägt wesentlich zu sicherem Arbeiten an der Ständerbohrmaschine bei.

Weitere Informationen

Auf einen Blick – Infos zu diesem Best Practice jetzt herunterladen

Judith Röder <br>DER MITTELSTANDS-   VERBUND – ZGV e.V., Berlin

Judith Röder
DER MITTELSTANDS- VERBUND – ZGV e.V., Berlin

Begründung der Jury

Hier wurde Arbeitssicherheit clever gedacht!

Zurück